• Mara Bush Camp Impressionen
  • Mara Bush Camp Impressionen
  • Mara Bush Camp Impressionen
  • Mara Bush Camp Impressionen
  • Mara Bush Camp Impressionen
  • Mara Bush Camp Impressionen
  • Mara Bush Camp Impressionen

Mara Bush Camp

Weiterempfehlung
100%
Gesamtbewertung
6.0 / 6

facebook youtube holidaycheck tripadvisor

eco tourism kenya  

  • Mara Bush Camp Impressionen
  • Mara Bush Camp Impressionen
  • Mara Bush Camp Impressionen
  • Mara Bush Camp Impressionen

Gästeinformation für das Masai Mara Bush Camp

E-Mail


Aktivitäten: Neben Ihren Pirschfahrten bieten wir Ihnen noch weitere interessante Möglichkeiten, die Maasai Mara zu geniessen sowie Land & Leute kennen zu lernen. Bitte informieren Sie sich bei der Camp Managerin und/oder auf dem hier beiligenden separaten Überblick „Aktivitäten“.

Aufladen von Akku/Handy: in der Lounge und in der Bar befinden sich zahlreiche Steckdosen mit Adaptern.

Beleuchtung im Zelt: alle Lampen im Camp werden mit Solarenergie gespeist. Wir bitten Sie bei Verlassen des Zeltes das Licht auszuschalten. Die Lampe auf Ihrer Veranda kann jedoch gern an bleiben. Wenn Sie zum Lesen ein zusätzliches Leselämpchen benötigen, wenden Sie sich bitte an die Camp Managerin.  

Camping Gebühren & „Bed night Fees“: sind bereits in Ihrem Übernachtungspreis enthalten.
Bitte beachten Sie, dass diese Gebühren zu 100% an die einheimischen Maasai Familien abgegeben werden.

Duschen: Das Mara Busch Camp ist ein umweltfreundliches Camp ohne feste Strukturen, sodass es jederzeit abgebaut werden kann, ohne der Umwelt zu schaden. Deshalb bieten wir so genannte Safariduschen an, d.h. Ihr Room Stewart zieht über einen Flaschenzug das Wasser hinter Ihrem Zelt nach oben. Im Bad selbst befindet sich nur die Dusche mit Wasserhahn.Das Wasser holen wir beinahe täglich von einer sauberen, 30km entfernten Wasserstation. Im Camp wird es nicht mit Feuerholz, sondern mit Paraffin erhitzt.
Geniessen Sie am Ende Ihres Safaritages eine angenehm warme Dusche (ein Kübel beinhaltet etwa 20l). Möchten Sie morgens oder mittags duschen informieren Sie bitte Ihren Room Stewart oder die Camp Managerin. Die Warmwasserbereitung dauert etwa 20 Minuten.  

Getränke:  Alle Getränke werden von unseren Kellnern serviert. Getränkekarten finden Sie in der Lounge und an der Bar. Bitte prüfen und unterschreiben Sie täglich Ihren Getränkekonsum. Am Ende Ihres Aufenthaltes bitten wir Sie die Gesamtrechnung in cash direkt an der Bar oder mit Ihrer VISA-Kreditkarte bei der Campmanagerin zu begleichen.

Internet: Da das Camp sich wirklich mitten im Bush befindet, gibt es keine zuverlässige Internetverbindung. Daher können wir Ihnen keinen W-LAN Service bieten.  

Kleiderreinigung: Gerne bieten wir Ihnen Wäscheservice. Pro Kleidungsstück berechnen wir Ksh 100/-, wobei die Hälfte des Betrages Ihrem Room Stewart ausbezahlt wird, sobald Sie Ihre Rechnung beglichen haben. Nutzen Sie bitte den bereit gestellten Wäschekorb und füllen Sie die Wäscheliste aus. Alle am Morgen im Wäschekorb vorgefundenen Kleidungstücke werden am Vormittag gewaschen, luft- & sonnengetrocknet (vorausgesetzt, das Wetter spielt mit), gebügelt und schrankfertig in Ihr Zelt gelegt, bzw. gehängt. Handelt es sich um sehr empfindliche Materialien kontaktieren Sie bitte Ihren Room Steward oder die Campmanagerin.
Bitte haben Sie Verständnis, dass Unterwäsche vom Service ausgenommen ist. In Ihrem Bad finden Sie entsprechendes Reinigungsmittel zur freundlichen Benutzung.

Kuhglocke: Vor jedem Zelt hängt eine Kuhglocke, mit der Sie jederzeit einen Wachmann rufen können.

Lage: Das Camp befindet sich im Herzen der Maasai Mara in einem kleinen Wald am Olare Orok Fluß, etwa 10 Autominuten vom Ol Kiombo Flugfeld entfernt. Das an das Mara Reserve angrenzende Olare Orok Conservancy (für Guided Bushwalks z.B.) erreichen wir per Auto in 15Minuten.  Von Nairobi beträgt die Fahrtzeit zwischen 5und 6 Stunden, vorzugsweise in einem Geländefahrzeug.
In unserem kleinen Souvenirshop sind Landkarten von Kenya und der Maasai Mara erhältlich.   

Lagerfeuer-Romantik: erwartet Sie täglich ab etwa 18 Uhr. Ideal, um das Erlebte mit anderen Gästen auszutauschen oder die Eindrücke des Tages in entspannter Atmosphäre bei einem Cocktail zu verarbeiten. Zu Ihrem „Sun Downer“ servieren wir Ihnen hausgemachte kleine Leckerbissen.

Mahlzeiten: sind in den Übernachtungskosten bereits enthalten.
Unser reichhaltiges und abwechslungsreiches Buffet erwartet Sie entweder im Speisezelt oder bei schönem Wetter natürlich auch unter freiem Himmel:
Frühstück von 7 bis 10 Uhr, Mittagessen zwischen 12 und 15 Uhr sowie das Abendessen gegen 20 Uhr.
Besondere Diäten und Ernährungsweisen besprechen Sie bitte mit der Campmanagerin.
Bestellungen für zusätzliche Mahlzeiten und weitere Personen nehmen wir gern entgegen (pro Person und Frühstück 10,- Euro/15,- USD, Mittag- & Abendessen 20,-EURO/30 USD).
Möchten Sie gern ein ganz privates romantisches Abendessen im Kerzenschein geniessen? Bitte buchen Sie dies bei der Campmanagerin.

Medizinische Notfälle / Krankheit: Wenn Sie medizinische Hilfe benötigen, melden Sie sich bitte sofort bei der Camp Managerin. Der nächste Arzt befindet sich im etwa 30 Autominuten entfernten Hospital von Talek, eine Zahnklinik im etwa 90 Autominuten entfernten Siana Springs Conservancy. In medizinischen Notfällen organisieren wir auch eine Evakuierung per Flugzeug nach Nairobi (leider nur tagsüber möglich, da die Flugzeuge bei Dunkelheit nicht landen können), bzw. per Hubschrauber der Flying Doctors.
Allgemein übliche Mittel z.B. bei kleinen Verletzungen, Durchfall, Kopfschmerz oder Bienen- und Wespenstichen  erhalten Sie bei unserer Camp Managerin.

Notsituationen:
Wenn Sie nachts dringende Hilfe benötigen schalten Sie einfach das Licht in Ihrem Zelt an oder verwenden Sie die Taschenlampe um den Nachtwächtern ein Lichtsignal zu geben. In kürzester Zeit wird jemand bei Ihnen sein. Bitte scheuen Sie sich nicht, jederzeit nach der Campmanagerin zu fragen.  

Picknicks: Bitte besprechen Sie mit Ihrem Guide den nächsten Safaritag, sodass ein von Ihnen gewünschtes Picknick-Frühstück oder –Mittagessen zeitgerecht vorbereitet und eingepackt werden kann. So sparen Sie sich am Morgen Wartezeit. Besondere Vorlieben oder Abneigungen lassen Sie uns bitte wissen!  


Pirschfahrten: Für Gäste, die ein so genanntes „Flugpaket“ gebucht haben, werden die Pirschfahrten von einem unserer erfahrenen Guides im campeigenen Safarifahrzeug mit anderen Gästen zusammen durchgeführt. Morgenpirschfahrt: 6.30 Uhr (mit Picknick-Frühstück bis 10 Uhr, mit Camp-Frühstück bis 9 Uhr) und
Nachmittagspirschfahrt: 15.30 bis etwa 18.30 Uhr.
Wenn Sie ein Fahrzeug exklusiv und zeitlich unbegrenzt nutzen - und gegen Aufpreis buchen möchten, bitten wir Sie dies zeitgerecht mit der Camp Managerin zu besprechen.
Bitte informieren Sie sich bei ihr  über den Preis und die Verfügbarkeit.    

Rauchen: Kenianisches Gesetz untersagt das Rauchen im öffentlichen Raum, ausgenommen besonders ausgewiesene Flächen. Im Mara Bush Camp sind wir nicht ganz so streng, im Freien und am Lagerfeuer dürfen Sie selbstverständlich rauchen. Ausserdem stellt Ihnen Ihr Room Steward auf der Veranda Ihres Zeltes gern einen Aschenbecher zur Verfügung.  

Regenschirm & Taschenlampe: In jedem Zelt stehen Regenschirme bereit sowie auf Ihrem Schreibtisch eine Taschenlampe mit Kurbel, die nach dem Dynamoprinzip funktioniert. Bitte nehmen Sie diese mit, wenn Sie zum Abendessen gehen.

Sicherheit: Das Mara Bush Camp befindet sich innerhalb des Wildschutzgebietes und ist nicht eingezäunt. Einheimische Maasai bewachen Tag und Nacht das Camp. Dennoch bitten wir Sie, sich auch selbst immer aufmerksam im Camp zu bewegen und auf mögliche Tiere zu achten.  
Zu Ihrem eigenen Schutz dürfen Sie auf keinen Fall das Camp unbegleitet verlassen und  nach Einbruch der Dunkelheit allein durchs Camp gehen.
Bitte läuten Sie mit der Kuhglocke, ein Wachmann holt Sie ab und begleitet Sie zum Speisezelt. Nehmen Sie dazu auch die in Ihrem Zelt bereit gelegte Taschenlampe (Dynamo-Prinzip) mit.

Wenn Sie abends alleine und unbegleitet zum Speisezelt gehen, ist dies Ihre eigene Verantwortung und wir übernehmen keinerlei Haftung für eventuelle Zwischenfälle.
Das Zelt darf nachts auf keinen Fall verlassen werden. Die Maasai Mara ist Lebensraum wilder Tiere, die jederzeit durch das Camp laufen können.

Stromversorgung: Der gesamte Strombedarf des Camp wird über Solarenergie erzeugt. Um Energie zu sparen, bitten wir Sie bei Verlassen Ihres Zeltes die Lichter auszuschalten. Zum Aufladen von Batterien für Kameras, Laptops oder anderen Geräten stehen Ihnen in der Lounge und an der Bar entsprechende Steckdosen mit Adaptern zur Verfügung.  

Souvenirs: sind direkt am „Marktstand“ unserer Maasai-Angestellten erhältlich und in unserem kleinen Mara Bush Camp Shop in der Lounge, die Ihnen jederzeit offen steht.

Tee & Kaffee: Stehen Ihnen während des gesamten Tages kostenlos zur Verfügung.
Bitte bedienen Sie sich selbst an unserer Tee & Kaffee Bar.


Toiletten: Wir bieten Ihnen komfortable Spültoiletten an. Wasser ist das kostbarste Gut in der Maasai Mara, deshalb bitten wir Sie, die Toilettenspülung nur zu betätigen wenn es notwendig ist. Das Wasser muss von einer 30km entfernten Wasserstation zum Camp transportiert werden. Jede Spülung verbraucht ca. 12 Liter Wasser.
Das Abwasserreinigungssystem basiert auf biologischen Zusatzstoffen.
Abgesehen von Toilettenpapier darf nichts in der Toilette entsorgt werden, um nicht das gesamte System zu blockieren. Bitte nutzen Sie die entsprechenden Papiertüten für jegliche kosmetische Abfälle, Damenbinden usw.

Trinkwasser: Jeden Tag stellen wir Ihnen  einen halben Liter Trinkwasser in Ihrem Zelt zur Verfügung. Bitte verwenden Sie dieses Wasser zum Zähneputzen. Die Handwaschbecken sind mit fliessendem Wasser ausgestattet, das aber keinesfalls getrunken werden darf.  

Trinkgeldempfehlung: Gerne können Sie einzelnen Angestellten ein Trinkgeld direkt zukommen lassen, wenn Sie mit deren Service besonders zufrieden waren. Ansonsten finden Sie an der Bar eine Tip Box, deren Inhalt gerecht unter allen Angestellten des Camps, mit Ausnahme Ihres Safari Guides, verteilt wird.
Unsere Empfehlung: Ksh 500,- pro Gast und Tag.
Wenn Sie Ihrem Safari Guide „Danke“ sagen möchten, geben Sie ihm bitte das Trinkgeld am Ende Ihrer gemeinsamen Safari.

Umweltverantwortung: Das Mara Bush Camp arbeitet bewusst umweltfreundlich.
Sorgfältig trennen wir alle Abfälle: Kompostierbares kommt in eine 10 Meter tief in der Erde befindliche Kompostgrube. Plastik, Glas und Restmüll werden nicht im Camp verbrannt, sondern werden wöchentlich nach Nairobi transportiert, entweder zu Recyclingfirmen/-projekten oder aber zur vorschriftsmäßigen Entsorgung.
Wasser wird in speziellen Öfen mit ungiftigem und für die Umwelt unbedenklichem Paraffin erwärmt. Bitte verwenden Sie Ihre Hand- & Badetücher so oft wie möglich. Sie jeden Tag zu waschen bedeutet einen enormen Verbrauch an Wasser und Umweltbelastung an Waschmittel. Alle Handtücher auf dem Boden werden automatisch gewaschen.
Unser Trinkwasser kaufen wir in 20-l-Containern, was wir Ihnen in täglich gründlich gereinigten und frisch gefüllten Glaskaraffen zur Verfügung stellen.  
Solarenergie sorgt für die gesamte Stromerzeugung des Camps. Die in Ihrem Zelt bereitgelegte Taschenlampe wird durch Betätigung der Kurbel aufgeladen.
Kühlgeräte und Kochherde sind auf dem neuesten technischen Stand und verbrauchen wenig Strom. Ein spezieller Verdunstungskühlraum hält Obst & Gemüse auch stromlos frisch.
Wenn Sie Interesse haben, führen wir Sie gern „hinter die Kulissen“ unseres Bush Camps.
Zum verantwortungsvollen Tourismus gehört jedoch auch die partnerschaftliche Unterstützung der ansässigen Maasai & deren Familien: u.a. Pacht, monatliche Zahlung von Camping- und Übernachtungsgebühren, Conservation-Gebühren für Bushwalks, Hilfe beim Aufbau einer Schule, Kauf von Schuluniformen und Schulmaterialien, aber auch Arbeitsplätze und Jobtraining. Berücksichtigen Sie daher bitte, dass einige unserer Angestellten nicht oder nur wenig Englisch sprechen.

Wake up call: Vor dem Abendessen wird die Camp Managerin oder Ihr Room Stewart Sie fragen, wann Sie am nächsten Morgen geweckt werden möchten und ob Ihr Room Stewart Ihnen Kaffee, Tee oder eine heiße Schokolade auf Ihrer Zeltveranda servieren darf.

Wertsachen: In unserem Bush Camp können wir Ihnen leider keinen Safe für Ihre Wertsachen bieten. Daher bitten wir Sie, Ihre Wertsachen wie Reisedokumente, Geld, Schmuck und Kamera bei sich zu behalten wenn Sie das Zelt verlassen. Wir übernehmen keinerlei Haftung bei Diebstahl.

Zahlung: Bitte beachten Sie, dass wir VISA-Kreditkartenzahlungen mit einer Verwaltungsgebühr von 5% belasten. Reiseschecks werden nicht akzeptiert.
Alle Zahlungen für Ihre Getränke, zusätzlichen Aktivitäten, Wäscheservice u.a. nehmen wir an mit Bargeld in kenianischer Landeswährung, in USD oder in Euro.
Bei Zahlung mit Fremdwährungen ist das Wechselgeld jedoch immer der Kenianische Schilling.

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt im Mara Bush Camp!

Sollte etwas nicht zu Ihrer Zufriedenheit sein; bei Fragen, Beschwerden und Anregungen zögern Sie bitte nicht, sich an mich persönlich zu wenden.
Ich stehe Ihnen jederzeit gern zur Verfügung!

Leslie
Camp Managerin